PEMCE 2015/2016 - FAQ zur Prüfung

  1. Wo findet die Prüfung statt?

    In S4|10-317 (Graduiertenschule CE, Dolivostraße)

  2. Wann ist mein Prüfungstermin?

    Das können Sie selber in TUCaN nachlesen.

  3. Wie kann ich mich ab- bzw. krank melden?

    Sie können sich selbst über TUCaN noch bis zu 8 Tage vor der Prüfung abmelden. Falls das nicht möglich sein sollte kontaktieren Sie bitte das Prüfungssekretariat (und mich). Krankmeldungen müssen zeitnah abgegeben werden. Mehr Informationen zu An - und Abmeldungen finden Sie auf der Fachschaftsseite.

  4. Worüber darf ich einen Vortrag halten?

    Vortragsthemen sollen (relevanten) Stoff der Vorlesung behandeln. Z.B. die Finite Integrationstechnik, Herleitung der A-Formulierung in der Magnetoquasistatik etc.

  5. Wann sollte ich zur Prüfung erscheinen?

    Es empfiehlt sich mindestens 5-10min vorher da zu sein. Sie können gerne im Seminareckraum im 3. Stock warten.

  6. Muss ich etwas mitbringen?

    Wie immer bei Prüfungen sollten Sie einen Lichtbild- und den Studierendenausweis dabei haben. Papier und Stift werden gestellt. (Sie können aber natürlich gerne eigene Stifte mitbringen). Sie brauchen keinen Computer oder Taschenrechner.

  7. Wie läuft die Prüfung ab?

    Ich bitte Sie (einzeln) in mein Büro, Sie erhalten die ersten 5min die Gelegenheit einen Vortrag zu dem von Ihnen ausgewählten Thema zu präsentieren. Es empfiehlt sich den Vortrag mehrfach zu üben, insbesondere, wenn es Ihre erste mündliche Prüfung ist. Im Rest der Prüfung frage ich Sie zum gesamten Inhalt der Veranstaltung. Sie werden dabei immer wichtige Dinge selber zu Papier bringen müssen.

  8. Was für eine Art Vortrag soll ich halten? Darf ich Material mitbringen?

    Nein, Sie dürfen keine Notizen, Programme oder Präsentationen mitbringen. Sie entwickeln Ihren Vortrag während der Prüfung "live" auf dem Papier. Skizzen, Formeln und wichtige Stichpunkte werden so schriftlich festgehalten.

  9. Was umfasst die Prüfung?

    Alle Inhalte, die in der Vorlesung vorgetragen wurden bis einschließlich der Finite Elemente. Das Material lässt sich an den Folien in Moodle sehr gut nachvollziehen. Das Skript ist derzeit noch nicht vollständig und daher nur zur Vertiefung geeignet. Die Übungsaufgaben sind in sofern prüfungsrelevant, dass sie Modellierung und Simulationstechniken aus der Vorlesungen anschaulich machen (ich erwarte zum Beispiel, dass Sie Feldlinienbilder interpretieren können; das wurde theoretisch in der Vorlesung besprochen, aber vermutlich erst durch selbstdurchgeführte numerischen Experimente klar).

Contact

Technische Universität Darmstadt

Graduate School CE
Dolivostraße 15
D-64293 Darmstadt

Phone+49 6151/16-24401    or
-24402
Fax+49 6151/16-24404
OfficeS4|10-322

to assistants' office

A A A | Print Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Search Search | Contact Contact
zum Seitenanfangzum Seitenanfang