Deskriptor 2013

Workshop über gekoppelte Deskriptorsysteme

Einleitung

Der Workshop richtet sich an Mathematiker/-innen und Ingenieure/-innen, insbesondere aus der Mechanik und Elektrotechnik, die mit gekoppelten Differentialgleichungen arbeiten, z.B. Systemen, die durch multiphysikalische Modellierung entstehen. Schwerpunkte sollen vor allem die numerischen Besonderheiten bei der Simulation von differential-algebraische Formulierungen sein. Der Workshop steht damit in der Tradition der Workshops über Deskriptorsysteme, die von 1992 bis 2005 sieben Mal von Prof. P. C. Müller (Bergische Universität Wuppertal) organisiert wurden.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen junge Forscher/-innen (Doktorand/-innen und Post-Docs) die Gelegenheit zur Präsentation und Diskussion erhalten, daher werden die Workshop-Beiträge aus Mitteln der Klaus Körper Stiftung (GAMM) subventioniert.

Folgende Invited Speaker werden vortragen und an den Diskussionen teilnehmen

Die Simulation von gekoppelten Problemen stellt Herausforderungen an Theorie und Praxis. Das ungebrochene Interesse der Industrie an solchen Systemen, zum Beispiel im Automobilbereich und in der elektromagnetischen Feld- und Schaltungssimulation, unterstreicht die Bedeutung der Forschung in diesem Gebiet, daher richtet sich der Workshop auch an Vertreter/-innen aus der Industrie.

Organisatoren Jun.-Prof. S. Schöps, Prof. M. Günther, Prof. P.C. Müller, Dr. A. Bartel, Dr. J. ter Maten
Datum 4.3.-7.3.2013
Ort Schloss Eringerfeld, Steinhauser Str. 8, 59590 Geseke
Themen Mathematische Modellbildung mit DAEs
Existenz und Eindeutigkeit von Lösungen,
DAE-Indexbestimmung und -begriffe,
Kondition von gekoppelten Systeme,
Steifheit und verschiedene Zeitskalen,
Entwicklung von Simulationsverfahren für DAEs
Cosimulation und Splittingverfahren,
Konvergenz von Verfahren

Leistungen

Der Workshop wird über drei Tage im Schloss Eringerfeld, in der Nähe von Paderborn veranstaltet. Das betont den Charakter einer Klausurtagung und garantiert viele Gelegenheiten für Diskussionen. Ein Seminarraum erlaubt es den Teilnehmer/-innen direkt in kleinem Kreis neue Ideen zu diskutieren oder gemeinsame Projekte zu bearbeiten.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 40 Personen angelegt. Doktoranden/-innen und junge Post-Docs, deren Promotion nicht länger als 3 Jahre zurückliegt, wird ein ermäßigter Preis von €170 durch Mittel der Dr. Klaus Körper Stiftung und der Graduiertenschule für Computational Engineering der Technischen Universität Darmstadt ermöglicht. Normale Teilnehmer/-innen („experienced Researchers”) zahlen €270. Die Leistungen sind in beiden Fällen identisch, siehe Registrierung.

Folgende Leistungen sind für Teilnehmer/-innen inklusive

  • 3 Tage Vollpension (3 Übernachtungen)
  • Stehkaffee in den Pausen
  • Seminarräume für Arbeit in Kleingruppen
  • Proceedingsbeitrag nach Peer-Review, inkl. Belegexemplar

Alle vortragende Teilnehmer/-innen können Paper für die Workshop-Proceedings einreichen. Sie werden in der Serie „Springer Proceedings in Mathematics & Statistics” nach positiv verlaufenem Peer-Review-Prozess veröffentlicht. Die Einreichung kann im Springer Latex-Style während des Workshops erfolgen.

Wichtige Termine

14.12.2012 Deadline für die Einreichung von Programmbeiträgen (Abstracts)
31.12.2012 Benachrichtigung über Annahme der Beiträge
31.12.2012 Deadline für die Registrierung von Teilnehmer mit Vorträgen
04.03.-07.03.2013 Workshop über gekoppelte Deskriptorsysteme
April 2013 Deadline für Beiträge zu den Workshop-Proceedings. Details nach Rücksprache mit den Editoren (Springer DAE Forum) auf dem Workshop.

Beiträge und Registrierung

Für die Anmeldung von Beiträgen wird um eine Kurzzusammenfassung (in plain text) von maximal 200 Worten gebeten. Sie ist bis zum 14.12.2012 an folgende E-mail-Adresse zu schicken (incl. Liste der Autor/-innen, Titel des Beitrags und Affiliations)

deskriptor2013@gsc.tu-darmstadt.de

Die Benachrichtigung über die Annahme des Beitrags erfolgt bis zum 31.12.2012.

Die Registrierung zur Konferenz ist unabhängig von der Einreichung von Beiträgen. Sie erfolgt ebenfalls formlos per E-mail (Daten: Vorname, Name, Titel, Affiliation, Anschrift) an die obige Adresse. Bitte überweise Sie die Konferenzgebühr von 170€ bzw. 270€ innerhalb von zwei Wochen nach der Registrierung (bzw. nachdem der Beitrag akzeptiert wurde) auf folgendes Konto

Kontoinhaber GAMM Ges. für Angewandte Mathematik und Mechanik
Kontonummer 2220911
Institut Deutsche Bank 24 Wuppertal
Bankleitzahl 330 700 24
Verwendungszweck Deskriptor 2013, Vorname Nachname

Achtung: die Bankverbindung im Flyer hatte einen Tippfehler. Die obigen Daten sind korrekt.

Teilnehmer/-innen, deren angemeldeter Beitrag akzeptiert wurde, müssen die Registrierungsgebühr bis zum 31.12.2012 überwiesen haben, um zum Vortrag zugelassen zu werden.

Springer Proceedings

Die Proceedings müssen in englischer Sprache im Springer-Latex-Style ("Latex Template") verfasst werden, siehe: www.springer.com/authors/book+authors
Bitte verwenden Sie das Makropaket für contributed volumes/proceedings.

Rücktritt von der Registrierung

Rücktritte nach der Überweisung müssen schriftlich an unten genannte Kontaktadresse mitgeteilt werden. Bei Rücktritten bis zum 31.1.2013 können 70% der Kosten erstattet werden, danach wird keine Erstattung mehr vorgenommen. Wir bitten um Verständnis.

Kontakt

Jun.-Prof. Dr. Sebastian Schöps
Technische Universität Darmstadts
Graduate School of Computational Engineerings
Dolivostraße 15s
64293 Darmstadt

 

Download des Flyers

Contact

Technische Universität Darmstadt

Graduate School CE
Dolivostraße 15
D-64293 Darmstadt

Phone+49 6151/16-24401    or
-24402
Fax+49 6151/16-24404
OfficeS4|10-322

to assistants' office

Please use our contact form, if you have any questions or feedback.

Read the latest issue of the GSC Newsletter

A A A | Print Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Search Search | Contact Contact
zum Seitenanfangzum Seitenanfang